Skip to main content

Ersatz sollte schnell kommen

Noch keine neuen Hangrutschen am Pestalozziplatz

„Unter dem Personalmangel und dem Investitionsstopp in der Stadtverwaltung leiden mittlerweile auch schon die Kinder“, schimpft die Wittener SPD-Fraktion.

„Ein Ersatz für die aus Sicherheitsgründen in 2022 abmontierten Hangrutschen sollte schnell kommen. Doch die Stadtverwaltung hat ihr Versprechen noch immer nicht überall eingelöst. Nach wie vor gucken zum Beispiel die Kinder auf der Spielfläche des Pestalozziplatzes in die Röhre“, heißt es.

Und weiter: „Sie warten ebenso wie die Jungen und Mädchen aus drei Grundschulen und einer Kita noch auf den Ersatz für die beliebten Rutschen. Das haben unser Ratsherr Michael Aufermann  und unser stellvertretender Fraktionsvorsitzender Christoph Malz durch eine Anfrage an den Bürgermeister erfahren. Die Grünen hatten sich ihrer Initiative angeschlossen.“

Kinder dürfen nicht länger leiden

Michael Aufermann und Christoph Malz fordern, dass das Warten für die betroffenen Jungen und Mädchen in diesem Jahr ein Ende haben muss: „Sie dürfen nicht länger unter dem Personalmangel und dem Investitionsstopp in der Stadtverwaltung leiden.“

Schlagwörter


  • Stadtwerke Witten   Banner
  • Volksbank Bochum Witten EG