Skip to main content
1. Februar 2024

Polizei Bochum

POL-BO: Handtaschenräuber verliert auf der Flucht seine Geldbörse und wird wenig später festgenommen

Polizei Bochum

Bochum, Witten (ots)

Nach einem Handtaschenraub in Bochum-Langendreer haben Einsatzkräfte einen dringend tatverdächtigen Wittener (19) festgenommen – er war zwar zunächst entwischt, hatte aber auf der Flucht seine Geldbörse verloren.

Der Raub ereignete sich am Mittwoch, 31. Januar, im Bereich der Oberstraße, Ecke Hauptstraße. Eine 76-Jährige aus Bochum war dort gegen 14.20 Uhr fußläufig unterwegs, als der Täter unvermittelt versuchte, ihr die Handtasche zu entreißen. Es kam zum Gerangel – letztendlich flüchtete der Räuber mit seiner Beute. Allerdings hatte er die Rechnung ohne den 78-jährigen Ehemann der Bochumerin gemacht, der prompt die Verfolgung aufnahm. Zwar erwischte er den Räuber nicht, jedoch fiel diesem bei der Flucht die eigene Geldbörse aus der Tasche.

Für die hinzugerufenen Polizeibeamten war es dank der Ausweisdokumente nun ein Leichtes, den Tatverdächtigen zu identifizieren. Noch am Nachmittag nahmen sie den polizeibekannten 19-Jährigen in Witten fest. Er führte ein Messer und ein Reizstoffsprühgerät mit sich.

Die Seniorin blieb unverletzt.

Das Kriminalkommissariat 32 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Schlagwörter


  • Volksbank Bochum Witten EG
  • Stadtwerke Witten   Banner

Mehr Blaulichtmeldungen

Symbolbild Blitzlichtmeldungen
Meist gelesen