Skip to main content
4. April 2024

Polizei Bochum

POL-BO: Warnung vor Trickbetrügern: Bochumer (83) um hohe Bargeldsumme betrogen

Polizei Bochum

Bochum (ots)

Erneut ist es Trickbetrügern durch eine perfide Lügengeschichte gelungen, einen hohen Geldbetrag zu ergaunern. Das Opfer: ein 83-jähriger Mann aus Bochum-Grumme. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Am Mittwochvormittag, 3. April, meldete sich die angebliche Enkeltochter des 83-jährigen Mannes auf seinem Festnetztelefon. Sie weinte und erzählte, dass sie einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe. Anschließend übernahm ein falscher Polizist das Gespräch und teilte mit, dass die Enkelin nun in Haft sitze. Nur durch Zahlung einer sechsstelligen Kautionssumme würde sie aus dem Gefängnis freikommen.

Nachdem der Bochumer die geforderte Summe bei seiner Bankfiliale abhob, begab er sich gegen 14 Uhr zum zuvor vereinbarten Treffpunkt im Bereich Taunbenstraße/Clemensstraße. Dort übergab er die „Kaution“ an den vermeintlichen Polizisten, welcher kurz darauf in ein helles, viertüriges Auto stieg und sich entfernte. Er wird wie folgt beschrieben:

   - ca. 180 cm groß
   - stabile Figur
   - dunkle Haarfarbe, dunkler Teint
   - sprach akzentfreies deutsch

Wer hat etwas beobachtet und kann helfen? Das Bochumer Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0234 909-4135 oder -4441 (Kriminalwache) um Hinweise.

Die Polizei warnt in aller Deutlichkeit vor derartigen Betrugsmaschen und appelliert: Auflegen ist nicht unhöflich! Wenn Ihnen etwas komisch vorkommt, beenden Sie sofort das Gespräch. Im Zweifel wählen Sie den Polizeinotruf „110“.

Hinweis: Betrüger suchen ihre Ziele oft nach Vornamen im Telefonbuch aus. Wenn Sie Ihren Vornamen abkürzen lassen oder ihn ganz weglassen, fällt es den Betrügern schwer, Sie ausfindig zu machen. Zum Ändern können Sie folgendes Formular (https://www.polizei-beratung.de/fileadmin/Dokumente/Telefonbucheintrag-aendern-loeschen.pdf) herunterladen und sich damit an Ihren Telefonanbieter wenden.

Zu Themen wie Betrug, Trickdiebstahl und Einbruchschutz stehen älteren Menschen auch die Seniorensicherheitsberaterinnen und -berater der Polizei in unseren Städten Bochum, Herne und Witten zur Seite. Kontakt unter 0234 909-4055. Weitere Informationen unter:
https://bochum.polizei.nrw/sicherheitsberatung-fuer-senioren

Hilfe finden Sie auch bei unserem Team der Kriminalprävention und des Opferschutzes. Lassen Sie sich beraten, wie Sie sich und Ihre Angehörigen bestmöglich schützen können! Melden Sie sich telefonisch unter der 0234 909-4040 oder besuchen Sie unsere Internetseite:
https://bochum.polizei.nrw/artikel/kriminalpraevention-opferschutz

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Marina Sablic
Telefon: 0234 909-1026
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Schlagwörter


  • Volksbank Bochum Witten EG
  • Stadtwerke Witten   Banner

Mehr Blaulichtmeldungen

Symbolbild Blitzlichtmeldungen
Meist gelesen