Skip to main content

Wohnen im Johannisviertel

Wer will das Kornmarkt-Grundstück haben?

Das Thema Kornmarktbebauung ist in Witten bereits ein alter Hut. Nun bietet die Stadt das Grundstück in der Innenstadt erneut zum Kauf an.

In der Vergangenheit wollte es niemand haben. Realisiert werden soll dort das Projekt „Wohnen im Johannisviertel“. Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Klima hat im Juni vergangenen Jahres einen entsprechenden Beschluss gefasst, von dem städtischen Grundstück einen Teil als Entwicklungsfläche für Wohnungsbau zu veräußern. Die Fläche des Kornmarktes insgesamt beträgt 2.624 Quadratmeter. Die Größe der Fläche, die ausgeschrieben wird, umfasst 1.250 Quadratmeter.

Konzeptrahmen ist vorgegeben

Zentraler Punkt: Die Neubebauung muss zur städtischen Freiraumplanung passen und den Platz beleben. Denn vom Grundstück des Kornmarktes wird ein großer Teil von der Stadt Witten gestaltet: als Stadtplatz zwischen dem Baufeld und der Johanniskirche. Die Grundlage bildet ein städtebauliches Rahmenkonzept der Büros Farwick Grote Partner und wbp Landschaftsarchitektur.

Idee des Konzepts ist eine Bebauung, die sich an der Gebäudeflucht der Johannisstraße orientiert, sowie ein Stadtplatz mit hohem Grünanteil. Die Stadt schreibt: „Mit dem Stadtplatz bietet sich die Chance, durch ein entsprechendes Nutzungskonzept Synergieeffekte mit der Erdgeschosszone zu erzeugen. Der Höhenunterschied auf der Fläche wird durch eine Terrassierung aufgefangen.“

Ene, mene, muh

Ob sich für dieses malerische Szenario ein Investor findet, bleibt abzuwarten. Die Stadt ist guter Dinge, die Bürgerinitiative gegen die Bebauung des Kornmarkts möchte gerne mitreden, die drei bis fünf tapferen Ausdauerdemonstranten sowieso, und der Sackträger im Sackträgerbrunnen hat immer noch keine eigene Meinung, ob er denn nun wirklich wieder auf den Kornmarkt zurück will.

Wird die Fläche entsiegelt oder versiegelt, oder ist das Schicksal des Kornmarkts als ewiges Planungsobjekt endgültig besiegelt, falls sich auch diesmal kein Investor findet? Das gesamte Exposé mit allen ausführlichen Informationen zu Rahmenbedingungen, Entwicklungszielen, Grundstück und Verfahren finden Interessierte online unter https://witten.de/immobilienangebote/ sowie bei Immobilienscout24. Abgabefrist für Angebote ist Donnerstag, 21. März, bis 12 Uhr.

Schlagwörter


  • Volksbank Bochum Witten EG
  • Stadtwerke Witten   Banner