Skip to main content

„Der Wünschewagen – Letzte Wünsche wagen“

ASB-Wanderausstellung zu Gast bei der Sparkasse

Schwerstkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Wunsch zu erfüllen – das ist die Aufgabe der ASB-Wünschewagen.

Seit 2014 bringen engagierte Samariter mithilfe des ausschließlich aus Spenden finanzierten Projekts Menschen am Ende ihres Lebens gut umsorgt noch einmal an ihren Lieblingsort.

Der ASB-Wünschewagen setzt da an, wo Angehörige überfordert sind, wenn ein Fahrgast aufgrund mangelnder Mobilität nur liegend transportiert werden kann, pflegerische medizinische Betreuung benötigt wird oder die Familie mit dem Ausflug überfordert ist.

Dank Spenden und des Engagements ehrenamtlicher Helfer fährt der Wünschewagen für alle Gäste kostenfrei. Mitfahren darf jeder, der noch transportfähig ist, das Ziel wird dem Gast überlassen – ob ans Meer, ins Stadion, zum Konzert, zu der Familie oder noch einmal nach Hause. Möglichst jeder Wunsch wird erfüllt.

Projekt bekannter machen

Mit einer Wanderausstellung möchte der ASB sein Ehrenamtsprojekt „Der Wünschewagen – Letzte Wünsche wagen“ allen Menschen noch bekannter und transparenter machen und zeigen, wie viel es den Sterbenskranken bedeutet, einen letzten Wunsch erfüllt zu bekommen.

Noch bis Freitag, 16. Februar, ist die Wanderausstellung in den Räumlichkeiten der Sparkasse Witten, Ruhrstraße 45, zu sehen. Besucht werden kann die Ausstellung zu den Öffnungszeiten der Sparkasse.

Schlagwörter


  • Gehring Web
  • Stadtwerke Witten   Banner
  • Volksbank Bochum Witten EG