Skip to main content

Initiative von Arbeitgebern

Bürgermeister unterzeichnet „Charta der Vielfalt“

Witten steht nach eigener Aussage „für Vielfalt, auf allen Ebenen“. Deswegen hat Bürgermeister Lars König die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet.

Damit möchte die Stadtverwaltung betonen, wie wichtig ihr dieses Thema ist. Das zeige sich unter anderem in einer Organisationskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt sei, und Personalprozessen, die den vielfältigen Fähigkeiten und Talenten der Mitarbeiter gerecht werde. „Gelebte Vielfalt und Wertschätzung dieser Vielfalt haben eine positive Auswirkung auf unsere Organisation und auf die Gesellschaft in Deutschland“, heißt es entsprechend in der Charta.

Schirmherr ist der Kanzler

Die Charta der Vielfalt ist eine Initiative von Arbeitgebern zur Förderung von Diversität in Unternehmen und Institutionen und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzler Olaf Scholz. Träger der Initiative ist seit 2010 der gemeinnützige Verein Charta der Vielfalt e.V.

Rund 5000 Unternehmen und Institutionen haben die Charta bisher unterzeichnet und setzen sich demnach für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein. Rund 14,7 Millionen Arbeitnehmer werden somit von dem Verein in Deutschland repräsentiert.

Lauter vertrauenswürdige Gründer

Gegründet wurde die Charta der Vielfalt von Daimler, der BP Europa SE (ehemals Deutsche BP), der Deutschen Bank und der Deutschen Telekom im Dezember 2006. Seit 2010 ist die „Charta der Vielfalt“ auch Teil des Netzwerkes „EU Platform of Diversity Charters“, das von der Europäischen Kommission koordiniert wird.

Mit Unterzeichnung der Charta ruft die Stadt Witten auch andere Unternehmen und Institutionen auf, die „Charta der Vielfalt“ ebenfalls zu unterzeichnen. Denn nur zusammen könne man etwas bewegen.

Schlagwörter


  • Gehring Web
  • Stadtwerke Witten   Banner
  • Volksbank Bochum Witten EG