Skip to main content

Neuer Vorstand

Klima-Allianz hat die Weichen gestellt

Der Verein Klima-Allianz Witten e.V. hat auf seiner Mitgliederversammlung die Weichen für die nächsten zwei Jahre gestellt.

Werner Frischmann hat nach fünf Jahren nicht mehr für den Vorstandsvorsitz kandidiert, um die Verantwortung auf Jüngere zu übertragen, wobei eine sorgfältige Übergangsphase garantiert ist und bestimmte Projekte auch weiterhin von ihm koordiniert werden.

Den Vorsitz übernimmt ab sofort Stefan Borggraefe, der zusammen mit Werner Frischmann die Klima-Allianz gegründet hatte und bisher zweiter Vorsitzender des Vereins war. Neuer zweiter Vorsitzender ist Jörg Zielske, der bisher schon als Beisitzer dem Vorstand angehörte. Neu im Vorstand ist Reinhold Paas, der nun Beisitzer ist. Schatzmeisterin bleibt Susanne Kock und Schriftführerin Jennifer Berckey.

Ziel: Bis 2035 klimaneutral

Zentrales Ziel der Klima-Allianz ist es, Witten bis zum Jahr 2035 klimaneutral zu machen. Dazu sollen einerseits eigene Aktionen beitragen, andererseits will der Verein über das Thema Klimaschutz in Witten informieren und aufklären. Um das Ziel zu erreichen, hat der Verein seit seiner Gründung ein Netzwerk mit über dreißig Netzwerkpartnern aus Wirtschaft, öffentlicher Hand und Zivilgesellschaft geknüpft. Konkret kümmert sich der Verein aktuell um die Schaffung von Trinkwasserbrunnen in jedem Stadtteil und um ein Projekt zur besseren Versorgung unserer Stadtbäume mit Wasser.

Wer will mitmachen?

Wer Lust hat, die Aktionen mitzugestalten, eigene Ideen einzubringen und so etwas Positives für Witten zu bewirken, kann sich gerne bei der Klima-Allianz melden. Kontaktdaten, aktuelle Termine und Informationen finden sich auf der Website des Vereins unter www.klima-allianz-witten.de.

Schlagwörter


  • Stadtwerke Witten   Banner
  • Volksbank Bochum Witten EG