Skip to main content
31. März 2024

Polizei Bochum

POL-BO: Vier Verletzte nach Verkehrsunfall

Polizei Bochum

Witten (ots)

Am Samstagabend, 30. März, gegen 18.35 Uhr ereignete sich in Witten-Stockum auf der Hörder Straße ein Verkehrsunfall. Ein Auto war in den Gegenverkehr graten. Vier Menschen wurden verletzt.

Eine 18-jährige Frau aus Witten fuhr mit ihrem Pkw die Hörder Straße in Richtung Dortmund. Aus bisher ungeklärten Gründen geriet die 19-Jährige etwa in Höhe des Rosenthalrings in den Gegenverkehr. Dort erfasste sie frontal ein entgegenkommendes Fahrzeug. Dieses war mit drei Personen (49 -Fahrer-, 47, 10; alle aus Witten) besetzt. Auch ein geparktes Fahrzeug wurde beschädigt.
Zeugen berichteten der Polizei, dass der Pkw der 18-Jährigen möglicherweise zuvor den rechten Bordstein touchiert haben soll, bevor das Fahrzeug in den Gegenverkehr geriet.

Rettungswagen und ein Notarzt waren vor Ort eingesetzt. Die 18-jährige Fahrerin wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die drei anderen Verletzten konnten nach ambulanter Behandlung vor Ort entlassen werden.

Zwei Fahrzeuge wurden abgeschleppt, weil diese nicht mehr fahrbereit waren.

Ablenkung stellt bei solchen Unfällen oftmals eine mögliche Ursache dar. Deswegen hat die Polizei das Mobiltelefon der 18-jährigen Wittenerin als Beweismittel sichergestellt.

Die Hörder Straße war für die Unfallaufnahme zwischen Mittelstraße und Rosenthalring von circa 18.45 bis 20.15 Uhr gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Frank Lemanis
Telefon: 0234 909-1020
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Schlagwörter


  • Volksbank Bochum Witten EG
  • Stadtwerke Witten   Banner

Mehr Blaulichtmeldungen

Symbolbild Blitzlichtmeldungen
Meist gelesen