Skip to main content

Vom 25. Januar bis 7. Februar

„SchulKinoWochen“ im Burg-Kino

Die 17. Ausgabe der „SchulKinoWochen“ Nordrhein-Westfalen findet von Donnerstag, 25. Januar, bis Mittwoch, 7. Februar, statt.

In rund 120 Kinos von Aachen bis Wuppertal sind fast 100 Filme im Programm, allesamt mit konkreten Bezügen zu den Lehrplänen, jeder einzelne mit ausführlichem Unterrichtsmaterial zum kostenlosen Download. Auf der Website www.schulkinowochen.nrw.de finden sich alle Infos zum Filmprogramm und zu den begleitenden Veranstaltungen mit Gästen.

Gespräche mit Filmschaffenden ergänzen Programm

Gespräche mit Filmschaffenden – oder Experten zum Wissenschaftsjahr 2024 mit dem Thema „Freiheit“ und zum Sonderprogramm „17 Ziele – Kino für eine bessere Welt“ sowie Kinoseminare und Fortbildungen zur Filmanalyse und Filmpraxis im Unterricht ergänzen das reguläre Programm. Eine Sonderreihe der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema „Alltag und Widerstand – Mutige Mädchen und Frauen in der iranischen Gesellschaft“ zeigt filmische Perspektiven aus einem zerrissenen Land.

Kurzfilmprogramme zu jüdischem Leben in Deutschland und zur Demokratiebildung und kritischem Umgang mit Rechtsextremismus bieten Anknüpfungspunkte für Diskussionen zu drängenden gesellschaftlichen Themen. Zahlreiche Filme stehen zudem für den Fremdsprachenunterricht auch in der Originalsprache oder mit Untertiteln zur Verfügung.

Der ermäßigte Eintrittspreis für die Kinovorführungen beträgt 4,50 Euro, Lehrkräfte und Begleitpersonen haben freien Eintritt.

Schlagwörter


  • Volksbank Bochum Witten EG
  • Stadtwerke Witten   Banner