Skip to main content

Sparkasse Witten und TuS Bommern

Erfolgreiche Kooperation wird fortgesetzt

Der Sponsoringvertrag zwischen der Sparkasse Witten und dem TuS Bommern ist für ein weiteres Jahr verlängert worden. Die erfolgreiche Partnerschaft wird damit fortgesetzt.

Bereits vor dem Bau und der Fertigstellung des Sportzentrums vom TuS am Bommerfelder Ring begann die Kooperation. Dieter Beneken, seinerzeit erster Vorsitzender des Vereins und Geschäftsstellenleiter der Bommeraner Sparkassen-Filiale, war seit Beginn der Planung Anfang der 2000er-Jahre im Projekt involviert. Während der entscheidenden Bauphase war er sogar von seinem Arbeitgeber freigestellt worden, um die Arbeiten zu begutachten und zu begleiten.

„Seitdem sind wir mit der Sparkasse Hand in Hand gegangen. Sie ist ein großer Partner vom TuS Bommern und fördert durch ihren Beitrag die Arbeit im Verein und im Stadtteil“, sagte Bommerns Vereinsmanager Björn Pinno bei der Vertragsverlängerung.

Seit mehr als 20 Jahren im Boot

Seit mehr als 20 Jahren ist die Sparkasse nun beim TuS im Boot und unterstützt über Spenden und Sponsoring zahlreiche Projekte. Unter anderem zählt dazu die Jugendarbeit. Alleine im Bereich Handball sind beim TuS mehr als zwölf Jugendmannschaften am Start, weiterhin zahllose Kindergruppen, bei denen es bereits im Kleinkindalter losgeht, viele Reha-Sport-Gruppen, und nicht zu vergessen: die erfolgreiche Rhönrad-Abteilung, die in Witten ein Alleinstellungsmerkmal hat.

„Im Verein bekommt man die beste Ausbildung, die man sich vorstellen kann“, betonte Sparkassenvorstand Mathias Wagner – auch im Hinblick auf die erste Handball-Herrenmannschaft, die aktuell in der Oberliga, der vierthöchsten Spielklasse in Deutschland, unterwegs ist.

Eine neue Ära

Mit der Eröffnung des Sportzentrums am Bommerfelder Ring im Jahr 2007 hat für den TuS nach seinem 125-Jahr-Jubiläum 2004 eine neue Ära begonnen. Erstmals konnten und können alle Abteilungen des Vereins in einer eigenen Mehrzweckhalle Sport betreiben. Fahrten zu Sportstätten in anderen Stadtteilen gehören damit größtenteils der Vergangenheit an.

Aktuell findet in der Halle unter der Woche an rund 120 Stunden Sportbetrieb statt, an dem mehr als 120 Sportgruppen teilnehmen. Über 100 Trainer und zirka 80 ehrenamtliche Helfer sorgen für die bestmöglichen Bedingungen und den reibungslosen Betrieb während der Übungseinheiten.

Kooperation mit Kindergärten und Brenschenschule

Bei seiner Arbeit kooperiert der TuS mit den umliegenden Kindergärten im Stadtteil sowie der Brenschenschule. Darüber hinaus werden Schul-AGs in verschiedenen Wittener Grundschulen angeboten. In der Kinder-Talent-Schule „KiTS“ wird ein Trainigsprogramm angeboten, das von Diplom-Sportwissenschaftlern entwickelt wurde und Einblicke in unterschiedliche sportliche Bereiche bietet.

Schlagwörter


  • Volksbank Bochum Witten EG
  • Stadtwerke Witten   Banner